Eingangsvoraussetzungen:

Hohe Akzep­tanz der Semi­nar­teil­neh­me­rIn­nen gegen­über neu­en, noch völ­lig unbe­kann­ten Gedan­ken­gän­gen und der dar­aus resul­tie­ren­den Lösung.

Bereit­schaft,  sich einer völ­lig neu­en Gedan­ken­welt zu öff­nen, sie anzu­neh­men, anzu­wen­den um dar­aus Nut­zen für  das täg­li­che Mit­ein­an­der im Arbeits- und Pri­vat­le­ben zu zie­hen.

Nur so ist der Erfolg des Semi­nars gesi­chert.

Ange­spro­che­ne Per­so­nen­grup­pe: Gesam­tes Per­so­nal eines Unter­neh­mens

Teil­neh­mer­zahl:  von zwei bis zehn Per­so­nen pro Semi­nar

Vorteile

  • Sie erler­nen ein sich selbst steu­ern­des Sys­tem zur Ver­mei­dung von Kon­flik­ten.
  • Kein lang­dau­ern­des und ermü­den­des Semi­nar
  • Kein kom­pli­zier­tes Regel­werk
  • Ihre Semi­nar­teil­neh­me­rIn­nen ste­hen Ihnen, je nach Teil­neh­mer­zahl, nach ca. drei bis fünf Stun­den wie­der zur Ver­fü­gung.
  • Kei­ne anstren­gen­den Akti­vi­tä­ten in der Natur oder Hal­le
  • Die Ursa­che von Kon­flik­ten wird im Dia­log erar­bei­tet.
  • Vor­han­de­ne Kon­flik­te wer­den sofort auf­ge­löst.
  • Die Ent­ste­hung neu­er Kon­flik­te wird mit einer ein­fa­chen Regel aus­ge­schlos­sen.
  • Das Erlern­te kann sofort in allen Berei­chen der Kom­mu­ni­ka­ti­on erfolg­reich ange­wen­det wer­den.
  • Die Ursa­chen von Mobbing/Stalking wer­den her­aus­ge­ar­bei­tet.
  • Besei­ti­gung der Rei­bungs­ver­lus­te durch per­sön­li­che Unstim­mig­kei­ten der Mit­ar­bei­te­rIn­nen
  • Eine offe­ne Art im Umgang mit­ein­an­der und eine bedeu­ten­de Ver­bes­se­rung des Betriebs­kli­mas
  • Moti­va­ti­on, Spaß und Freu­de an der Arbeit stei­gen.
  • v.m.

Im Anschluss folgt ein gemein­sa­mes Team­bil­dungs­spiel nach dem Vor­bild ame­ri­ka­ni­scher Urein­woh­ner.